Einfamilienhaus am Ammersee

Ort:
Herrsching am Ammersee
Bauherr
privat
Leistung:
LPH 2 - 8
Fertigstellung:
2009
Bruttofläche:
450 m²
In traumhafter Lage in Herrsching am Ammersee entstand ein Wohnhaus mit einmaligem Ausblick auf den See und die Alpenkette. Das bestehende Einfamilienhaus wurde zum Teil abgerissen, der verbleibende Gebäudeteil wurde während der Bauzeit bewohnt. Eine neue, filigrane Holzfassade fasst Anbau und Bestand zu einem homogenen leichten Baukörper zusammen, der von einer großen Terrasse umspielt wird. Inspiriert von der Hanglage, wurde ein - im Kontrast zu den Obergeschossen - massives Sockelgeschoss mit direktem Gartenzugang ausgebildet.

Die verschiedenen Gebäudeteile bleiben in den Grundrissen lesbar, verschmelzen jedoch zu einer unkomplizierten Abfolge von geschlossenen und offenen Räumen, die den zugeordneten Funktionen gerecht werden. Im Anschluss an Wohnküche und Sanitärräume im Bestand, entstand im Erdgeschoss ein luftiger, heller Wohnraum, der sich mit einer großformatigen Fassade aus Glas-Schiebeelementen zum See hin öffnet. Ein vollflächiger Sonnenschutz in Form von elektrisch betriebenen Jalousien ist im Fassadenüberstand integriert.

Auf die unauffällige Integration von hochwertiger Ausstattung hinsichtlich alternativer Energien legte der Bauherr großen Wert. Nahezu unsichtbar sind großflächige Photovoltaik-Elemente und Solarkollektoren auf der südlichen Dachhälfte untergebracht, die den Haushalt mit Strom und warmem Wasser versorgen. Die Grundrisse sind größtenteils behindertengerecht gestaltet. Ein Aufzug verbindet alle Geschosse.