The Seven

Ort:
Müllerstraße 7
Bauherr
AIP Gärtnerplatz GmbH + Co. KG
Leistung:
Ausführungsplanung (LPH 5)
Zeitraum:
2011
Fertigstellung:
2013
Grundstück:
14.155 m²
Bruttofläche:
oberirdisch 31.550 m²
Google Earth:
48°07'54.70", 11°34'24.83"
Entwurf:
Leon Wohlhage Wernik Berlin
Nutzungen:
ca. 100 Wohnungen, Büroflächen, Läden, KiGa
Bei dem Gebäudekomplex „The Seven“ handelt es sich um den Neu- und Umbau des ehemaligen Heizkraftwerkes im Gärtnerplatzviertel im Herzen Münchens.

Das Quartier, in dem sich das Baufeld befindet, wird von der Müller-, Cornelius-, Klenze- und Fraunhoferstraße eingefasst.

Die Planung resultiert aus einem Architektenwettbewerb, den der Entwurf des Berliner Büros Leon Wohlhage für sich entscheiden konnte.

Als Ergebnis konnte der Turm des Heizkraftwerks als städtebauliche Dominante erhalten werden, die jetzt städtisches Wohnen mit spektakulärem Ausblick über die Münchener Innenstadt und Alpenpanorama ermöglicht.

Das Ensemble aus Turm und vier- bis fünfgeschossigen Gebäudeteilen gruppiert sich um einen orthogonalen Innenhof. Wohn- und Arbeitsbereiche sind gleichermaßen hochwertig ausgebaut.

Für die Bewohner der Anlage steht ein 24-Stunden Doorman-Service, sowie ein luxuriöser privater Spa- und Wellnessbereich zur Verfügung. Auch ein öffentlicher Kindergarten ist in der Anlage integriert.

Das völlig eigenständige Bürogebäude versteht sich als Ergänzung zur bestehenden Blockrandbebauung. Die Fassade besticht mit einer Kombination aus Blechelementen und Putzoberflächen. Das Gebäude ist ein drei- bis viergeschossiger abgetreppter, U-förmiger Bau über einem großzügig begrünten Innenhof auf Erdgeschoss-Niveau.

Ergänzt und abgerundet wird die Anlage durch einen Supermarkt im Untergeschoss. Eine dreigeschossige Tiefgarage verbindet alle Gebäudeteile und bietet Platz für ca. 425 Stellplätze. Die Stellplätze für die Wohnungen im Turm sind in einem abgetrennten VIP-Bereich untergebracht.